Du liest gerade
Die Grundregeln der Kommunikation: Wie du als FRAU bei männlichen Kollegen ernst genommen wirst und dich durchsetzt!

Zoe-Chance-Banner_quer3

Dunkel Hell

Die Grundregeln der Kommunikation: Wie du als FRAU bei männlichen Kollegen ernst genommen wirst und dich durchsetzt!

Judith Bayer
Artikelbild-Die Grundregeln der Kommunikation-Als-Frau-in-maennerdominierten-Unternehmen-gesehen-werden

Wenn Meetings, Teams und Unternehmen überwiegend von Männern dominiert werden, dann ist es für Frauen oftmals nicht leicht mit ihren Ideen zu überzeugen und von den männlichen Kollegen ernst genommen zu werden.

Zumindest in den mittleren und oberen Führungsetagen, wo die Luft immer dünner wird, wird Frau meist hinter den männlichen Kollegen anstehen, sofern sie nicht gewisse Kenntnis über die Grundregeln der männlichen Kommunikation in der Businesswelt hat.

Um erfolgreich zu sein, musst du die Grundregeln kennen

Kennst du die Grundregeln der männlichen Kommunikation nicht, dann wird es dir als Frau schwer fallen, in männerdominierten Runden ganz vorne mitzuspielen. Aber nicht nur in Unternehmen, sondern beispielsweise auch bei Bank- oder Kundengesprächen kann dieses Wissen für dich als Frau von großem Vorteil sein.

Nur wenn du bereit bist, nach den männlichen Regeln zu spielen, wirst du erfolgreich sein.

Ohne die Kenntnis der Spielregeln wirst du kein Match gewinnen

Das mag sich für dich jetzt vielleicht etwas hart anhören, aber sehe es doch mal so: Wenn du beispielsweise die Regeln beim Tennis nicht kennst, diese jedoch deiner Konkurrentin bekannt sind, dann wird es für dich schwer werden, das Tennismatch zu gewinnen.

Genau so ist das im Business auch. Wenn du die Grundregeln nicht kennst, dann wirst du es schwer haben, in männerdominierten Meetings, Teams oder Unternehmen erfolgreich zu sein. 

Grundregel Nr. 1: Kommunikationsverhalten von Frauen und Männern im Business

Das Kommunikationsverhalten von Männern und Frauen unterscheidet sich bekanntermaßen voneinander. Für dich als Frau ist es daher wichtig zu wissen, wie sich das Kommunikationsverhalten von Männern speziell im Business gestaltet, denn so kannst du dich auf zukünftige Situationen besser vorbereiten.

Wie die männliche Kommunikation im Business funktioniert

In vielen Unternehmen gibt es unbewusste Kommunikationsregeln, die von der Führungsspitze aufgestellt werden. Und da diese in der Regel von Männern besetzt ist, wird auch die männliche Kommunikation angewendet. Nur, wie funktioniert die männliche Kommunikation?

Die männliche Kommunikation in Businessmeetings

Stelle dir einmal vor, du sitzt in einem Meeting und du bist die einzige Frau unter mehreren Männern und möchtest gerne deine Idee vorbringen. Das Meeting wurde einberufen und es haben sich gerade alle zusammengefunden.

Nun wunderst du dich, dass deine männlichen Kollegen sich zu Beginn einen Schlagabtausch liefern. Es geht für dich um absolut nicht nachvollziehbare Themen, die rein Garnichts mit dem Thema des Meetings zu tun haben.

Du denkst dir: “Oh Mann, schon wieder dieses Statusgehabe” und versuchst die Aufmerksamkeit deiner Kollegen auf dein Thema zu lenken. Nur blöderweise hört dir keiner richtig zu. Warum nur?

Die Rangordnung bestimmt zu wem der Inhalt fließt

Bereits hier hast du den ersten Fehler begangen, denn die

“männliche Kommunikation basiert auf einer Rangordnung”.

Ist der Statushöchste unter den Teilnehmenden noch nicht ausgemacht, dann neigen Männer dazu, diesen per Schlagabtausch zu bestimmen. Sie sind bestrebt, sich in einen Rang einzugliedern und müssen wissen, wo sie in der Hierarchie stehen.

“Die Kommunikation von Männern geht immer zum Statushöchsten.”

Männer verschwenden keine Zeit, ihre Inhalte an Rangniedrigere zu kommunizieren, denn die Kommunikation mit Rangniedrigeren würde sie nicht an ihr Ziel bringen.

Kommunikationsverhalten von Frauen

Frauen brauchen sich nicht in einen Rang einzugliedern, denn sie suchen in ihrer Kommunikation nach Verbindungen und Gemeinsamkeiten. Männer hingegen nutzen ihre Kommunikation, um sich abzugrenzen.

Frauen suchen in ihrer Kommunikation nach Verbindungen

Viele Frauen versuchen in ihrer Kommunikation nach Verbündeten zu suchen und richten ihre Inhalte an alle im Raum. In ihren Argumentationen beziehen sie andere mit ein und versuchen so ein Netzwerk zu schaffen.

“Als Frau wirst du aber mit deiner verbindenden Kommunikation unter männlichen Kollegen oder Kunden nicht weit kommen.”

Um erfolgreich zu sein, solltest du die männliche Kommunikation kennen und deren Grundregeln befolgen.

Grundregeln der männlichen Kommunikation im Überblick

Nachfolgend stelle ich dir die Grundregeln der männlichen Kommunikation im Überblick kurz dar:

  1. Finde heraus, wer in der Runde der Statushöchste ist und kommuniziere deine Inhalte immer nur an den Statushöchsten.
  2. Willst du ganz oben mitspielen, dann reihe dich in den Rang ein und versuche in der unsichtbaren Hierarchie nach ganz oben zu kommen. Dies erreichst du nur, wenn dir der Statushöchste immer wieder deine Aufmerksamkeit schenkt und du ihn von deinen Inhalten überzeugen kannst.
  3. Wenn du etwas sagst, spreche nicht in die Runde, sondern wende dich an den Statushöchsten. Wenn dieser dir zuhört, dann hören dir auch die anderen zu.
  4. Rangordnung kommt vor dem Inhalt. Beginne bei Männermeetings nicht gleich mit deinen Inhalten, sondern spiele beim Schlagabtausch mit.
  5. Versuche in deiner Kommunikation Verbündete zu finden, die im Rang weit oben stehen, besser ist jedoch: Richte deine Inhalte an den Statushöchsten.

Grundregel Nr. 2: Akzeptiere keine Foulspiele!

Hast du diese Grundregeln der männlichen Kommunikation verinnerlicht?! Sehr gut, dann machen wir weiter mit der Regel „Akzeptiere keine Foulspiele und schlage zurück!“ Das heißt so viel wie:

„Lasse dir nicht alles gefallen!“

Eine sehr gute Regel, gerade für uns harmonieliebenden Frauen! Im Business weht ein anderer Wind und dir wird auffallen, dass der ein oder andere männliche Kollege dich nicht respektiert.

Was sind Foulspiele

Was sind nun Foulspiele? Foulspiele sind Verhaltensweisen von anderen, die entweder subtil, hinter deinem Rücken oder ganz öffentlich, deine Grenzen überschreiten.

“Es sind bewusste Spielchen, mit denen andere versuchen, dich klein zu halten, dich lächerlich zu machen und dich schlichtweg einfach nicht respektieren.”

Wie sich diese Foulspiele ausdrücken

Es gibt eine Vielzahl von Foulspielen. Es geht von

  • Wortunterbrechungen,
  • Ignorieren, bis hin dazu
  • Deine Ideen aufzugreifen u.v.m.

Diese Foulspiele solltest du dir auf keinen Fall gefallen lassen und gleich kontern. Sonst wirst du dir keinen Respekt verschaffen können.

Wie du mit Wortunterbrechungen umgehst

Wortunterbrechungen zählen zu den häufigsten Foulspielen männlicher Kollegen. Sollte es dir passieren, dass dir ein männlicher Kollege oder gar dein Chef ständig ins Wort fällt, dann solltest du diesem Foul nicht klein beigeben, sondern rede einfach weiter!

“Denkst du jetzt vielleicht “das ist aber unhöflich”? Dann frage ich dich nun, wer ist denn hier eigentlich unhöflich. Bist du das oder dein Gegenüber?”

Siehe auch
Marlene-A.-Magerl-Work-Health-Consulting-Psychische Gesundheit-Artikelbild

Zeige, dass du Wortunterbrechungen nicht gut findest

Du kannst während der andere dir ins Wort fällt, deine Stimme kurz ein wenig lauter werden lassen, so dass die Unterbrechung mit deiner Stimme übertönt wird. Danach sprichst du im ruhigen und normalen Ton wieder weiter.

Nachdem du ausgesprochen hast, kannst du jetzt zu deinem Gegenüber sagen: “Du wolltest eben etwas sagen, was war es denn?”

Sollte es dir öfters passieren, dass dir die gleiche Person immer wieder ins Wort fällt, dann empfehle ich dir, dass du diese Person in einem Vier-Augen-Gespräch darauf ansprichst.

Respekt musst du dir leider oftmals erarbeiten

„RESPEKT musst du dir in vielen von Männer dominierten Unternehmen und Teams oftmals erarbeiten. Das ist jedoch nicht möglich, wenn du dich auf das Foulspiel des anderen einlässt und dir alles gefallen lässt!

Dazu gehört natürlich eine Portion Mut und Übung, aber wenn du das eine Weile übst und im Kleinen anfängst, dann bin ich mir sicher, dass auch du bald den Dreh raus hast. Schließlich geht es hier um dich und um die Wahrung deiner Grenzen. Das solltest du dir wert sein!

Buchtipp zum Thema

Spiele-mit-der-Macht-Wie-Frauen-sich-durchsetzen

Möchtest du mehr zu diesem Thema „Wie du dich als Frau im Business durchsetzt“ erfahren, dann empfehle ich dir ein tolles Buch, bei dem du noch bessere Einblicke bekommst.

Das Buch heißt „Spiele mit der Macht: Wie Frauen sich durchsetzen“ und ist von Marion Knaths. Es geht um die Kommunikation im Business in Zusammenhang mit Macht und erklärt, was wir Frauen tun können, um von anderen respektiert zu werden und wie es uns gelingt, andere von unseren Ideen zu überzeugen und uns durchzusetzen.

Hier geht’s zum Buchtipp: https://amzn.to/3JIsCrw

Männer im richtigen Licht sehen

Dieser Artikel soll nicht dazu dienen, das männliche Geschlecht schlecht darzustellen. Von jedem Geschlecht gibt es freundliche und weniger freundlich gesinnte Mitmenschen. Der Artikel beschreibt lediglich Situationen, die im Business öfters vorkommen und soll dir als Frau helfen, wie du bestmöglich damit umgehst.

Mir ist es wichtig, dass sich Männer und Frauen auf Augenhöhe begegnen. Natürlich gibt es auch Unternehmen und Teams, wo du als Frau gleich wahr- und ernstgenommen wirst. Das wünsche ich dir natürlich sehr.

Mehr zu mir und meiner Arbeit

Ich habe diesen Artikel geschrieben, weil ich die Herausforderungen als Frau im Business kenne. Ich selbst habe jahrelang in einem männerdominierten Unternehmen gearbeitet, viele Fehler gemacht und viel dazugelernt. Heute gebe ich mein Wissen an andere Frauen weiter.

Möchtest auch du den Job und die Anerkennung die du auch wirklich verdienst? Dann lass uns gemeinsam schauen, wie du endlich deine berufliche Erfüllung findest. Besuche meine Homepage und nehme Kontakt auf.

Möchtest du weitere Artikel von mir lesen, dann besuche gerne meinen Blog auf meiner Homepage. Ich schreibe über Frauen im Business, Führung und Karriere. Folgender Artikel könnte ebenso interessant für dich sein: Frau im Business (Meeting): So wirst du ernst genommen und überzeugst! (growforbusiness.de)

Hier geht’s zur Homepage: www.growforbusiness.de. Folge mir auch gerne auf den sozialen Medien.

Über die Autorin

Website | + Beiträge

Hallo, mein Name ist Judith. Ich bin Expertin für die Begleitung von weiblichen Fach- und Führungskräften bei beruflichen Veränderungen und Personalberaterin für kleinst- und mittlere Unternehmen. Ich verfüge über 10 Jahre Erfahrung in mittelständischen Unternehmen als Personalleiterin und Führungskraft in männerdominierten Unternehmen. Für Frauen bietet ich Coachings und Mentorings im Bereich Karriere-, Bewerbung- und Business an und berate Unternehmen hinsichtlich ihrer Einstellungs- und Personalprozesse.

Nach oben scrollen
Skip to content