Du liest gerade
Beziehung zum eigenen Geld schaffen
Dunkel Hell

Beziehung zum eigenen Geld schaffen

Mandy Schreier
Beziehung zum eigenen Geld schaffen-Artikelbild

Von der Unabhängigkeit über den Wohlstand zur Freiheit – Deine finanzielle Reise mit Mandy Schreier

Wenn es um das Thema Geld geht, schwirren vor allem uns Frauen oft viele Gedanken im Kopf herum. Könnten, sollten, würden… Doch wie steht es wirklich um deine Beziehung zu deinem Geld? Ist sie geprägt von Respekt und Bewusstsein oder von flüchtigen Launen und Impulskäufen? Hast du dich jemals bewusst mit deiner Beziehung zu Geld auseinandergesetzt? Geld ist nicht nur ein Tauschmittel, es ist ein Spiegel deiner Werte und deiner Entscheidungen. Ich lade dich ein, in die faszinierende Welt der finanziellen Selbstbestimmung einzutauchen. Begleite mich auf den drei Stufen zur echten finanziellen Freiheit!

Herzlichst Mandy

Unabhängigkeit

Der erste Schritt ist, sich von den Fesseln der sinnlosen Ausgaben zu befreien. Wer kennt das nicht? Man geht durch die Stadt, sieht etwas Schönes und schon ist es gekauft. Oft folgt das Gefühl des Bedauerns oder der Schuld. Warum? Weil wir unser Geld nicht wertschätzen und ihm keine Richtung geben.

Mein Tipp: Setze dir klare Ziele und Budgets. Frage dich vor jedem Kauf: Brauche ich das wirklich und kann ich es mir erlauben? Trägt es zu meinem Lebensziel bei? Dieser bewusste Umgang mit deinem Geld wird dir eine neue Perspektive eröffnen und das Gefühl der Unabhängigkeit schenken.

Wohlstand

Nach der Unabhängigkeit folgt der Wohlstand. Doch Wohlstand ist mehr als ein prall gefülltes Bankkonto. Es geht darum, dein Vermögen klug und planvoll wachsen zu lassen. Hier gilt: Qualität vor Quantität. Investiere in Dinge, die wirklich Wert schaffen – sei es eine Bildung, eine Immobilie oder ein Unternehmen.

Mein Tipp: Lass dich von Experten beraten, aber triff immer deine eigenen Entscheidungen. Wissen ist Macht, und je besser du informiert bist, desto souveräner kannst du dein Geld arbeiten lassen.

Freiheit

Der ultimative Zustand. Wenn du an einen Punkt gelangt bist, an dem du nicht mehr für Geld arbeiten musst, sondern das Geld für dich arbeitet. Die Freiheit, Entscheidungen basierend auf deinen Wünschen und nicht auf deinen finanziellen Verpflichtungen zu treffen.

Mein Tipp: Gib niemals auf. Der Weg zur finanziellen Freiheit ist oft steinig und voller Hindernisse. Aber mit Ausdauer, Bildung und dem richtigen Mindset wirst du es schaffen.

Denk daran, liebe Leserin: Deine Beziehung zu deinem Geld ist ein ständiger Prozess. Sie erfordert Bewusstsein, Respekt und Geduld. Doch mit der richtigen Einstellung und den richtigen Werkzeugen kannst du diese Beziehung in eine erfüllende und bereichernde verwandeln. Das Geld – es ist ein flüchtiger Begleiter in unserem Leben. Die einen haben zu viel davon, andere zu wenig. Aber unabhängig von der Menge geht es darum, wie wir es nutzen und welchen Stellenwert wir ihm beimessen. Eine gesunde Beziehung zu unserem Geld ist das Fundament für ein erfülltes Leben. Aber was genau bedeutet das?

Die emotionale Bindung zu Geld

Viele von uns verbinden mit Geld Emotionen wie Angst, Scham oder Neid. Diese negativen Assoziationen stammen oft aus unserer Kindheit oder wurden durch unsere Kultur geprägt. Wenn wir jedoch unser Geld als Werkzeug betrachten, mit dem wir unsere Träume verwirklichen können, ändert sich unsere Perspektive.

Mein Tipp: Beginne, ein Geldtagebuch zu führen. Schreibe jeden Tag auf, wie du dich in Bezug auf Geld fühlst. Was sind deine Ängste, Hoffnungen und Wünsche? Dieser Selbstreflexionsprozess wird dir helfen, eventuelle Blockaden zu erkennen und zu überwinden.

Die Kunst des Sparens

Sparen klingt für viele nach Verzicht und Einschränkung. Dabei ist es eigentlich eine Form der Selbstfürsorge. Wenn wir lernen, konsequent einen Teil unseres Einkommens beiseite zu legen, schaffen wir uns einen Puffer für schlechte Zeiten und können in gute Zeiten investieren.

Siehe auch
Pionierin der grünen Wende in der Finanzwelt-Marie-Luise Meinhold von ver.de im Interview-Artikelbild

Mein Tipp: Setze dir klare Sparziele. Ob es ein Traumurlaub, eine Weiterbildung oder der Kauf einer Immobilie ist – wenn du ein konkretes Ziel vor Augen hast, fällt das Sparen leichter.

Investieren statt Konsumieren

In einer konsumorientierten Gesellschaft ist es leicht, dem neuesten Trend zu erliegen und Geld für Dinge auszugeben, die wir eigentlich nicht brauchen. Doch wahrer Reichtum entsteht nicht durch Konsum, sondern durch Investitionen.

Mein Tipp: Bildung ist die beste Investition. Nutze einen Teil deines Einkommens, um in Kurse, Bücher oder Workshops zu investieren, die dein Wissen erweitern. Je mehr du lernst, desto besser kannst du entscheiden, wo und wie du dein Geld anlegst.

Gemeinsam wachsen

Geld sollte nicht nur für uns selbst arbeiten. Es bietet uns auch die Möglichkeit, andere zu unterstützen und gemeinsam zu wachsen. Ob durch das Investieren in lokale Unternehmen, das Unterstützen von gemeinnützigen Organisationen oder das Gründen eines eigenen Unternehmens – es gibt zahlreiche Wege, wie wir mit unserem Geld einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben können.

Mein Tipp: Netzwerke! Verbinde dich mit Menschen, die ähnliche finanzielle Ziele haben wie du. Gemeinsam könnt ihr euch unterstützen, motivieren und voneinander lernen.

Dein Geld ist ein Spiegel deiner Werte, deiner Prioritäten und deiner Entscheidungen. Pflege diese Beziehung, nähre sie mit Respekt und Bewusstsein, und sie wird dir im Gegenzug Sicherheit, Wohlstand und Freiheit schenken. Folge deinem finanziellen Instinkt und entdecke die Fülle, die in dir und um dich herum ist. Mit Zuversicht und einem klaren Plan, macht Geld auch dir Spaß!

Über die Autorin

Mandy Schreier
 | Website

Vorsorgeexpertin I Internationales Lions Club Mitglied I Female Speaker I Autorin

Ein herzliches Hallo allerseits, ich bin in Ostdeutschland aufgewachsen und eine Frau, die ihre Träume verwirklicht hat, denn ich weiss nur zu gut, wie es sich anfühlt ein begrenztes Leben zu führen.
Das Leben ist voller Überraschungen und Veränderungen, darum soll es in Eigenverantwortung so gestaltet werden, dass das Leben lebenswert ist, so wie es sich jeder von Herzen wünscht.
Heute, seit mehr als zwei Jahrzehnte lebe ich unabhängig mit meinen zwei wunderbaren Kindern in der Schweiz, in meiner Tätigkeit als Vorsorgeexpertin für den grössten Schweizer Vorsorgekonzern, weiss ich nur zu gut, wie wichtig es ist, sich selbst um seine Finanzen zu kümmern, die gute Planung bedingt, um sich zu verwirklichen.
Darum ermächtige ich Frauen sich selbst um ihre Finanzen zu kümmern, um ein unabhängiges und erfülltes Leben zu führen.
Genau das ist es, was mich antreibt und mir für die Frauenwelt von herzen wünsche!
Für mich bedeutet finanzielle Vorsorge, persönliche Fürsorge, das gleiche gilt für die eigene Gesundheit und hilft ein freies und glückliches Leben zu führen.
Ich liebe es mich ehrenamtlich einzubringen und dabei anderen bedürftigen Menschen zu helfen, einen Beitrag in dieser Welt zu leisten, erfüllt mich zu tiefst.
Seit 1½ Jahren stehe ich auf der Bühne als Female Speaker und inspiriere Frauen mit meinen Vorträgen.
Ich liebe, was ich tue und es ist mir ein tiefes Bedürfnis einen Beitrag in dieser Welt zu leisten.
Wenn du mehr über mich wissen möchtest, lass uns austauschen und schreib mir, ich liebe Netzwerken.
Herzlichst Mandy

Nach oben scrollen
Skip to content